Öl für Hunde - gesund & lecker - nicht nur beim barfen

Öle sind reich an Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren, welches wichtige Vitalstoffe für Herz und Gelenke des Hundes sind. Insbesondere die Omega-3-Fettsäuren gelten als wahre natürliche Wunderwaffe, wenn es um die Gesundheit Ihres Hundes geht. Öle können sich damit positiv bei Herzkrankheiten, Gelenkbeschwerden und vielem mehr auswirken. Eine der besten Quellen für Omega-3-Fettsäuren ist unser Lachsöl.
Öle sind reich an Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren, welches wichtige Vitalstoffe für Herz und Gelenke des Hundes sind. Insbesondere die Omega-3-Fettsäuren gelten als wahre natürliche Wunderwaffe,... mehr erfahren »
Fenster schließen
Öl für Hunde - gesund & lecker - nicht nur beim barfen
Öle sind reich an Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren, welches wichtige Vitalstoffe für Herz und Gelenke des Hundes sind. Insbesondere die Omega-3-Fettsäuren gelten als wahre natürliche Wunderwaffe, wenn es um die Gesundheit Ihres Hundes geht. Öle können sich damit positiv bei Herzkrankheiten, Gelenkbeschwerden und vielem mehr auswirken. Eine der besten Quellen für Omega-3-Fettsäuren ist unser Lachsöl.
natura-hundefutter-nahrungsergaenzung-oel-lachsoel
Lachsöl
Inhalt 0.25 Liter (15,96 € * / 1 Liter)
ab 3,99 € *
natura-hundefutter-nahrungsergaenzung-oel-leinoel
Leinöl
Inhalt 0.25 Liter (15,60 € * / 1 Liter)
ab 3,90 € *
natura-hundefutter-nahrungsergaenzung-oel-schwarzkuemmeloel
Schwarzkümmelöl
Inhalt 0.25 Liter (55,60 € * / 1 Liter)
13,90 € *
natura-hundefutter-nahrungsergaenzung-oel-hanfoel
Hanföl
Inhalt 0.25 Liter (55,60 € * / 1 Liter)
13,90 € *
natura-hundefutter-nahrungsergaenzung-oel-olivenoel
Olivenöl
Inhalt 0.25 Liter (23,60 € * / 1 Liter)
5,90 € *
Kokosöl
Kokosöl
Inhalt 0.4 Liter (19,75 € * / 1 Liter)
7,90 € *

Welche Öle sind für Hunde gesund?

Sie sind auf der Suche nach einem gesunden Öl für Ihren Hund? Nun, es stellt sich stets die Frage, welchen Zweck das Öl für Ihren Hund erfüllen soll. Es gibt Öle, die sich besonders positiv auf Haut und Fell des Hundes auswirken, aber auch Öle, die sich unterstützend bei Magen-Darm-Problemen empfehlen. Die Zauberworte in Zusammenhang mit Ölen für Hunde sind „ungesättigte Fettsäuren“. Dies sind die gesunden Fette, die den Organismus des Hundes mit wertvoller Energie und Nährstoffen versorgen. Insbesondere Pflanzenöle, aber auf tierische Öle haben einen hohen Gehalt an ungesättigten Fettsäuren. In diesem Zusammenhang liest man auch häufig Omega 3 und Omega 6, welche ebenfalls zu den ungesättigten Fettsäuren, also den gesunden Fetten, gehören.

Zu den beliebtesten Ölen für Hunde zählen Lachsöl und Leinöl. Tierische öle für Hunde weisen zudem antifungale, antibakterielle und antivirale Eigenschaften auf, welches pflanzliche Öle für Hunde nicht besitzen.

Folgende Öle sind für Hunde geeignet:

Lachsöl, Leinöl, Erdnussöl, Hanföl, Haselnussöl, Kürbiskernöl, Olivenöl, Rapsöl, Sanddornöl, Sesamöl, Sojaöl, Walnussöl, Weizenkeimöl

Es gibt einige Öle, die für Hunde sehr umstritten sind, dazu zählen Sonnenblumenöl, Maiskeimöl, Distelöl.

Öle für Hunde sind gut für

  • Ein starkes Immunsystem
  • Für glänzendes Fell
  • Für geschmeidige Haut
  • Lindert Juckreiz
  • Reduziert Schuppen

Olivenöl zum Auftragen auf Fell und Haut

Eine schützende und pflegende Wirkung hat Olivenöl. Besonders wund geleckte Stellen oder Bereiche wo der Hund einen Juckreiz hat, kann Olivenöl aufgetragen werden. Ekzeme oder Flechten können ebenfalls mit wertvollem Olivenöl eingerieben werden. Dies lindert den Juckreiz, sorgt aber auch dafür dass die Haut des Hundes wieder weich und geschmeidig wird. Ebenfalls ist im Olivenöl Oleuropein enthalten, das eine erneuerte Zellenbildung anregt. Zur Fütterung selbst ist Olivenöl nicht besonders nährreich für den Hund. Hier punkten andere Öle.

Glänzendes Fell mit wenig Mühe

Zu glänzendem und gesundem Fell hilft die Fütterung von Lachsöl und Leinöl. Diese beiden Öle sind besonders reich an wertvollen Omega-3-Fettsäuren und verhelfen stumpfen Fell neuem Glanz. Darüber hinaus bietet Leinöl unterstützende Möglichkeiten beim Muskelaufbau. Doch eines ist diesen beiden Ölen gemein: In Sachen Fellverbesserung sind sie unumstritten. Ekzeme, Schuppen und Juckreiz können mit der Gabe von Ölen gelindert werden.

Schwarzkümmelöl: Schwarzes Gold aus Ägypten

...oder auch Schwarzkümmelöl genannt. Neben der Lieferung von essentiellen Fettsäuren enthält Schwarzkümmelöl viele Vitamine und Nährstoffen. Die Fütterung von Schwarzkümmelöl wirkt sich nicht nur positiv auf das Fell aus. Auch Zecken und Parasiten bleiben fern. Darüber hinaus unterstützt Schwarzkümmelöl das Immunsystem des Hundes und bei Verdauungsproblemen.
Zuletzt angesehen