Vielfalt aus dem Garten: Mit unsere großen Auswahl an verschiedenen Kräutern fällt die artgerechte Fütterung kinderleicht. Doch nicht nur beim Barfen sind Kräuter empfehlenswert. So kann die Fütterung von Kräutern Entzündungen lindern, das Immunsystem stärken oder verdauungsfördern sein.

Vielfalt aus dem Garten: Mit unsere großen Auswahl an verschiedenen Kräutern fällt die artgerechte Fütterung kinderleicht. Doch nicht nur beim Barfen sind Kräuter empfehlenswert. So kann die... mehr erfahren »
Fenster schließen

Vielfalt aus dem Garten: Mit unsere großen Auswahl an verschiedenen Kräutern fällt die artgerechte Fütterung kinderleicht. Doch nicht nur beim Barfen sind Kräuter empfehlenswert. So kann die Fütterung von Kräutern Entzündungen lindern, das Immunsystem stärken oder verdauungsfördern sein.

natura-hundefutter-nahrungsergaenzung-barf-kraeuter-mix
Barf Kräuter Mix
Inhalt 100 Gramm (34,90 € * / 1000 Gramm)
ab 3,49 € *
NEU
Magen-Darm--Kräutermischung für Hunde
Magen-Darm Kräuter
Inhalt 200 Gramm (24,50 € * / 1000 Gramm)
4,90 € *
natura-hundefutter-nahrungsergaenzung-barf-kraeuter-petersilie
Petersilienblätter
Inhalt 250 Gramm (23,60 € * / 1000 Gramm)
5,90 € *
natura-hundefutter-nahrungsergaenzung-barf-kraeuter-brombeerbl-tter
Brombeerblätter
Inhalt 250 Gramm (23,60 € * / 1000 Gramm)
5,90 € *
natura-hundefutter-nahrungsergaenzung-barf-kraeuter-basilikum
Basilikum
Inhalt 250 Gramm (23,60 € * / 1000 Gramm)
5,90 € *
NEU
natura-hundefutter-barf-zusatzfutter-kraeuter-pfefferminze-fuer-hunde
Pfefferminze
Inhalt 200 Gramm (19,50 € * / 1000 Gramm)
3,90 € *
natura-hundefutter-nahrungsergaenzung-barf-kraeuter-thymian
Thymian
Inhalt 250 Gramm (27,60 € * / 1000 Gramm)
6,90 € *
natura-hundefutter-nahrungsergaenzung-barf-kraeuter-majoran
Majoran
Inhalt 250 Gramm (27,60 € * / 1000 Gramm)
6,90 € *

Kräuter für Hunde - nicht nur ideal beim barfen

Eine ausgewogene und artgerechte Fütterung (BARF) bei Hunden ist vielen Hundebesitzern mittlerweile sehr wichtig. Dabei sind Kräuter für Hunde einfach nicht mehr wegzudenken. Genau wie der Mensch Vitamine, Mineralien und Spurenelemente zu sich nehmen sollte, so muss auch beim Hund auf eine gesunde Ernährung geachtet werden. Wir legen dabei besonderen Wert auf eine artgerechte Fütterung, auch barf genannt. Kräuter und barfen sind zwei Begriffe, die untrennbar zusammengehören.

Was machen Kräuter für Hunde so unwiderstehlich?

Die Fütterung von Kräuter für Hunde sorgt dafür, dass Ihr Hund mit natürlichen Mineralstoffen, Spurenelementen und Vitaminen versorgt wird. Der Fokus liegt bei uns auf die natürliche Form von Kräutern, ganz frei von Zusätzen oder Aromastoffen. Die Kräuter dienen zur Unterstützung der Regulation von Problemen und Erkrankungen Ihres Hundes. Sie sind von Kräuter für Hunde nicht überzeugt? Dann beobachten Sie Ihren Hund bei Ihren nächsten Spaziergang etwas genauer: Sicher wird Ihnen auffallen, dass er Gras frisst. Dies ist ein häufiges Phänomen wenn der Hund Verdauungsprobleme hat. Der Hund geht also seinem Instinkt nach und frisst die bekömmlichen Kräuter bzw. Gräser. Kräuter sind also kein Hokuspokus sondern regen die Verdauungsvorgänge Ihres Hundes an. 

Kräuter sind seit jeher Bestandteil der Nahrung und werden im Verdauungstrakt optimal verwertet, da sie organisch verfügbar sind. Auch die wildlebenden Vorfahren unserer Hunde nahmen ihrem Instinkt entsprechend in freier Natur Kräuter auf. Die Wirkungsweise von Kräutern ist in der traditionellen Heilkunde überliefert. 

Doch welche Kräuter sind wofür empfohlen?

Nicht alle Kräuter, die für uns Menschen gesund und bekömmlich sind, dürfen dem Hund gegeben werden. Die Wirkungsweise von Kräutern ist bei Hunden anders als bei Menschen. Daher mixen Sie nicht auf eigene Faust eine persönliche Kräutermischung für Ihren Hund, denn das kann fatale Folgen haben. Darüber hinaus, sollten bestimmte Kräuter bei trächtigen Hündinnen oder Krankheiten nicht gefüttert werden. Dies ist abhängig von der Wirkungsweise und Konzentration der Kräuter. Doch nicht nur die Kräuter selbst spielen eine Rolle, sondern auch die Qualität der Kräuter  kommt es an.

Borretsch ist reich an Alantoin, Alkaloide sowie Gammalinolensäure und ist eine wertvolle Nahrungsergänzung beim barfen. Borretsch wird bei Rheuma, Verstopfung, Herzbeschwerden, Ekzemen und Hautbeschwerden empfohlen. 

Brennnessel hat einen hohen Eisengehalt und wirkt entgiftend für Hunde. Daher ist dieses Kraut eine wertvolle Nahrungsergänzung für Hunde. Brennnessel wird bei Hautleiden, Nierenentzündungen, zur Blutreinigung und bei Arthrose empfohlen. Brombeerblätter können sich durch ihre blutreinigende Wirkung auf den gesamten Organismus des Hundes positiv auswirken. Damit sind die Blätter eine wertvolle Nahrungsergänzung für Hunde. Brombeerblätter werden bei Magen-Darm-Störungen, Durchfall und zur Anregung des gesamten Organismus empfohlen. Dillkraut ist sehr wohlschmeckend und verdauungsfördernd, was es zu einer wertvollen Nahrungsergänzung für Hunde macht. Dillkraut wird bei der Verdauung, in Stresssituationen, bei Magen-Darm-Problemen und bei säugenden Hündinnen empfohlen. Hagebutte ist reich an Vitamin C und ist damit eine wertvolle Nahrungsergänzung für Hunde. Hagebutte wird zur Stärkung der Abwehrkräfte, Unterstützung des Immunsystems und bei Stress empfohlen. Die entzündungshemmende und schmerzstillende Wirkung von Ingwer macht es zu einer wertvollen Nahrungsergänzung für Hunde. Ingwer wird bei Gelenkbeschwerden, schmerzhaften, chronischen Krankheiten, Durchfall und Wurmbefall empfohlen. Die ätherischen Öle des Majoran und Inhaltsstoffe wie Flavonoide, Gerbstoffe und Ascorbinsäure machen dieses Kraut zu einer wertvollen Nahrungsergänzung für Hunde. Majoran wird bei Husten, Blähungen, Koliken und zur Stärkung der Nerven bei Hunden empfohlen. Petersilie zählt zu einem altbewährten Mittel gegen Mundgeruch beim Hund und ist zudem bekannt für den hohen Vitamin C Gehalt. Dies macht Petersilie zu einer wertvollen Nahrungsergänzung für Hunde.  Petersilie wird zur Unterstützung von Niere und Blase sowie bei unreiner Haut empfohlen. Thymian ist reich an antibakteriellem Thymol und ist damit eine wertvolle Nahrungsergänzung für Hunde. Thymian wird bei Erkältung, Atemwegsproblemen und Parasitenbefall empfohlen.

Wer keine Lust auf selber mischen hat, für den ist unser Barf Kräuter Mix genau das Richtige. Die Kräutermischung besteht aus Petersilie, Brombeerblätter, Basilikum, Karottenchips, Knoblauchflocken und Hagebutten. Die Kombination der Kräuter macht diese Mischung zu einer unwiderstehlichen Nahrungsergänzung für Hunde. Viele Vitamine, wie Vitamin A B1 bis B6, C und Mineralstoffe wie Calcium, Magnesium oder Phosphor sind im Barf Kräuter Mix enthalten.

Warum sind Kräuter für Hunde gesund?

Schon seit vielen Jahren stehen Kräuter auch bei der Fütterung des Hundes hoch im Kurs. Denn Kräuter enthalten für Hunde wertvolle Inhaltsstoffe, die eine gesundheitliche Wirkung auf den Organismus des Hundes haben können. Zu den wichtigsten Inhaltsstoffen von Kräutern für Hunde zählen: ätherische Öle, Harze, Bitter-, Gerb- und Schleimstoffe, organische Säuren, Enzyme, pflanzliche Hormone, Mineralstoffe und Vitamine.

Kräuter für Hunde: Gerb- und Schleimstoffe

Die in den Kräutern für Hunde enthaltenen Gerb- und Schleimstoffe haben eine entzündungshemmende Wirkung auf den Organismus des Hundes. Sie können bei Hauterkrankungen, Durchfall und Atemwegserkrankung nützliche Helfer sein. Insbesondere bei Magen-Darm-Problemen oder sehr sensiblen Hunden kann sich die Fütterung von Kräutern, die einen hohen Anteil an Schleimstoffe haben, positiv auf den Organismus des Hundes auswirken.

Kräuter für Hunde: Bitterstoffe

Die Produktion von Magensäften wird angeregt, die Verdauung des Hundes gefördert. Außerdem wirken die Bitterstoffe in Kräuter für Hunde präbiotisch und unterstützt die guten Bakterien im Darm.

Kräuter für Hunde: Vitamine, Mineralien, organische Säuren

Diese drei Substanzen bilden eine Symbiose und sind für den gesamten Organismus des Hundes unerlässlich. Sie dienen zum Einen zum Auf- und Umbau von Körpersubstanz und zum anderen um Lebensvorgänge zu steuern.

Zuletzt angesehen