Hühnersuppe für Hunde bei Erkältung und Durchfall

So viel vorweg: Hühnersuppe ist für Hunde gesund, sofern sie selbst gekocht wird! Nicht nur bei einer Erkältung hilft Hühnersuppe dem Hund. Hat der Hund eine Erkältung werden eine bestimmte Art von weißen Blutkörperchen, sogenannte Neutrophile, freigesetzt. Durch die Fütterung von Hühnersuppe für Hunde können die weißen Blutkörperchen blockiert werden, wodurch der Entzündungsprozess vermindert werden kann. Heilen kann eine Hühnersuppe für Hunde nicht, jedoch aber eine Virusinfektion bzw. Symptome einer Erkältung lindern. 
Für Hunde steckt noch viel mehr in der Hühnersuppe: Sie enthält den Eiweißstoff Cystein, der ebenfalls eine entzündungshemmende Wirkung hat und ein Abschwellen der Schleimhäute nach sich zieht. Darüber hinaus ist Hühnersuppe für Hunde durch den hohen Gehalt an Zink gesund. Die energetische Wirkung der Hühnersuppe für Hunde ist eine weitere, vielleicht noch wichtigere Wirkung.

Besonders abzuraten ist die Verwendung von Instantbrühe, sie ist für Hunde zu salzig und enthält viel zu viele Gewürze. Diese würde sich eher schädlich auf den Organismus des Hundes auswirken. Wer also Hühnerbrühe dem Hund füttern möchte, der greift selbst zu Kochlöffel und frischen Zutaten.

Hühnersuppe für Hunde bei Durchfall

Nicht nur der Mensch kann einen Durchfall bekommen, auch Hunde. Die Gründe dafür sind unterschiedlich und reichen von einer Futtermittelunverträglichkeit, über Stress bis hin zu einer Futterumstellung. Um Magen und Darm zu schonen ist eine Hühnersuppe für Hunde sehr zu empfehlen. Der enthaltene Reis und das leicht verdauliche Hühnchenfleisch machen dem Durchfall beim Hund ein Ende. Besonders der Reis wird füllend und quellend. Da beim Durchfall viel Flüssigkeit verloren geht punktet hier ebenfalls die Hühnerbrühe für Hunde. Doch nicht immer hilft das Hausmittel Hühnerbrühe Ihre Hund. Fragen Sie gegebenenfalls den Tierarzt. Besonders bei langanhaltendem Durchfall sollte der Tierarzt aufgesucht werden.

Hühnersuppe für Hunde: Rezept

In eine Hühnersuppe für Hunde gehören nur frische Zutaten, dazu zählen: Hühnerbrust, Möhren, Kartoffeln und Petersilie.


Zubereitung Hühnersuppe für Hunde

  1. Hühnerbrust in einen Topf legen und so viel kaltes Wasser dazugeben, dass das Hühnchenfleisch knapp bedeckt ist. So lange kochen lassen, bis das Fleisch von außen weiß ist. An der Oberfläche bildet sich Schaum, dabei handelt es sich um fett. Das Fett sollte einfach abgeschöpft werden, so wird die Hühenrsuppe für Hunde auch schön klar!
  2. Währen das Hühnchenfleisch gart, Möhren in etwa einen Zentimeter große Würfel schneiden. Kartoffeln schälen, alle dunklen Stellen großzügig entfernen und ebenfalls in Stücke schneiden. Beides der Suppe hinzugeben und etwa 10 bis 20 Minuten die Hühnersuppe für Hunde bei geschlossenem Deckel köcheln lassen. 
  3. Die frische Petersilie sehr fein hacken und zum Schluss zur Suppe hinzufügen.
  4. Suppe abkühlen lassen. Fleisch in Stücke schneiden. Et voilà - fertig ist die Hühnersuppe für Hunde!

Wer mag, kann statt den Kartoffeln auch Reis verwenden. Die Garzeit ist gleich, einfach statt der Kartoffeln den Reis in die Hühnersuppe für Hunde geben. Insbesondere wenn der Hund Durchfall hat sollte die Hühnerbrühe mit Reis gekocht werden.

Hühnerbrühe für Hunde

Eine Hühnerbrühe ist eine reduzierte Variante der Hühnersuppe für Hunde. Man verwendet zum Kochen der Hühnerbrühe nur das Fleisch. Der Hund kann beides bekommen, sofern Hühnerbrühe und Hühnersuppe für Hunde selbstgekocht sind. Nahrhafter ist aufgrund des Gemüseanteils jedoch die Hühnersuppe für Hunde.

Hühnerbrühe für Hunde - Geschichte

Schon im Mittelalter war die Hühnerbrühe bekannt für ihre heilende Wirkung bei Erkältung oder einer Vireninfektion beim Menschen. Wissenschaftlich bewiesen wurde die gesundheitliche Wirkung jedoch erst im Jahr 2000 durch amerikanische Wissenschaftler. Eine klassische Hühnerbrühe gehörte im 19. bis 20. Jahrhundert auf den Speiseplan des Menschen. Dass Hühnersuppe auch für Hunde eine positive Wirkung hat, wurde erst um 1990 bekannt. Seit dem erfreut sich die Hühnersuppe unter Hundebesitzern immer größerer Beliebtheit. Nicht als Alleinfuttermittel, sondern unterstützend bei Erkältung oder Durchfall beim Hund. Hühnerbrühe für Hunde hat nicht nur in deutsche Futternäpfe Einzug gehalten. Überall auf der Welt gibt es Hundebesitzer, die Ihren Hunden bei einer Krankheit oder vorbeugend Hühnersuppe füttern.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.