Alpine Wanderung mit Hund zur Coburger Hütte über Biberwierer Scharte

Ausgangspunkt dieser Wanderung mit Hund ist das kleine österreichische Örtchen Ehrwald, direkt an der Grenze. Vom Parkplatz der Ehrwalder Almbahnen geht es mäßig steil der Beschilderung folgend zur Cobuger Hütte. Auf Höhe der Ehrwalder Alm, die man nach ca. 40 Minuten erreicht, gibt es viele Kühe, also rechtzeitig die Hunde an die Leine nehmen.

Es folgt ein stetig steiler Forstweg, der später zu einem gut ausgebauten Pfad wird. Nach etwa 2 Stunden erblickt man den wunderschön gelegenen Seeberger See. Bis hier ist die Wanderung mit Hund sehr gemütlich, man kann jedoch schon die Hütte am Hang thronen sehen und muss unschwer erkennen, dass einige Höhenmeter zu überwinden sind. Der Steig vom Seebensee See zur Coburger Hütte ist zwar steil, aber sehr gut ausgetreten. Hunde kommen hier problemlos hoch. Der Seebensee zählt zu einer der schönsten Bergseen Tirols und lädt Hund und Halter zum Rasten ein. Während Hunde sich im kühlen Nass abkühlen, gibt es viele Sitzmöglichkeiten für den Halter entlang am See.

Wanderung mit Hund: Etappenziel Coburger Hütte

Je nach Kondition und Geschwindigkeit wird die Coburger Hütte nach 2-3 Stunden erreicht sein. Von hier hat meinen einen tollen Blick sowohl auf den Seebensee als auch auf den Drachensee. Bei einer kühlen Saftschorle und einer leckeren Brotzeit lohnt hier eine Rast allemal. Die Coburger Hütte liegt auf 1.920m.

Wanderung mit Hund: Biberwierer Scharte

Nach eine Stärkung und ausgiebigen Rast erwartet uns nun der alpine Teil der Wanderung mit Hund. Die Route ist als mittelschwer gekennzeichnet, hat es aber durch aus in sich. Sobald die Biberwierer Scharte erreicht ist geht es gut eine Stunde lang in steilen Serpentinen bergab. Trittsicherheit ist absolut erforderlich, da der Weg aus viel Geröll besteht und bei Unachtsamkeit man schnell ins Rutschen kommt. Die Biberwierer Scharte ist für Hunde geeignet, aber auch sie sollten bereits alpine Erfahrung haben. Die Biberwierer Scharte liegt in einem nördlichen Seitenkamm der Mieminger Kette. Sie bildet den Einschnitt zwischen Ehrwalder Sonnenspitze im Nordosten und dem Schartenkopf im Süden. Ausgehend von der Coburger Hütte folgt man dem Pfad in Richtung Biberwierer Scharte und Biberwier. Es folgt eine Art Höhenweg, der gut zu laufen ist. Vorsicht mit Hunden, die gerne jagen: Hier oben sind gelegentlichen Schafe anzutreffen.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.