Barfen ist der neue Futtertrend unter Hundebesitzern. Darunter versteht man die biologisch artgerechte Fütterung des Hundes. Am besten gelingt dies natürlich mit Frostfutter. Vorbei ist das lästige Anstellen beim Metzger

Barfen ist der neue Futtertrend unter Hundebesitzern. Darunter versteht man die biologisch artgerechte Fütterung des Hundes. Am besten gelingt dies natürlich mit Frostfutter. Vorbei ist das... mehr erfahren »
Fenster schließen

Barfen ist der neue Futtertrend unter Hundebesitzern. Darunter versteht man die biologisch artgerechte Fütterung des Hundes. Am besten gelingt dies natürlich mit Frostfutter. Vorbei ist das lästige Anstellen beim Metzger

Filter schließen
  •  
 
1 von 4
natura-hundefutter-barf-frostfutter-frostfleisch-lamm-lammfett
Lammfett
Inhalt 1 Kg
3,90 € *
natura-hundefutter-barf-menue-wild-pur
Wild Mix
Inhalt 0.5 Kg (4,98 € * / 1 Kg)
ab 2,49 € *
natura-hundefutter-barf-menue-pferd-pferdefleisch-pur
Pferdefleisch Pur
Inhalt 0.5 Kg (5,78 € * / 1 Kg)
3,19 € * ab 2,89 € *
natura-hundefutter-barf-menue-wild-rentier
Rentier
Inhalt 0.5 Kg (5,38 € * / 1 Kg)
ab 2,69 € *
natura-hundefutter-barf-menue-wild-elch
Elch
Inhalt 0.5 Kg (5,38 € * / 1 Kg)
ab 2,69 € *
natura-hundefutter-barf-menue-wild-kaninchen-ragout
Kaninchenragout
Inhalt 0.5 Kg (3,98 € * / 1 Kg)
2,14 € * ab 1,99 € *
natura-hundefutter-barf-menue-rind-innereien
Innereien
Inhalt 0.8 Kg (5,74 € * / 1 Kg)
4,90 € * 4,59 € *
natura-hundefutter-barf-menue-probierpaket-starter-15kg
15kg Barf Paket - verschiedene Sorten
Inhalt 15 Kg (3,00 € * / 1 Kg)
49,00 € * 45,00 € *
natura-hundefutter-barf-menue-rind-komplett-fertigbarf-mit-gemuese-lachs
Rindermenü mit Gemüse
Inhalt 0.5 Kg (2,78 € * / 1 Kg)
1,69 € * ab 1,39 € *
natura-hundefutter-barf-menue-rind-rindlfleisch-pur
Rindfleisch pur
Inhalt 0.5 Kg (4,20 € * / 1 Kg)
ab 2,10 € *
natura-hundefutter-barf-menue-rind-rinderpansen-gruen
Grüner Rinderpansen
Inhalt 0.5 Kg (2,98 € * / 1 Kg)
ab 1,49 € *
natura-hundefutter-barf-menue-rind-komplett-fertigbarf-fitness
Barf Menü Rind Fitness
Inhalt 2.5 Kg (2,98 € * / 1 Kg)
ab 7,45 € *
1 von 4
Wir liefern Ihnen einfach, bequem und schnell die gewünschte Menge Frostfutter direkt nach Hause. Wählen Sie auch Fertigbarf Menüs, Reinfleischsorten oder Probierpaketen zum Kennenlernen.

Unser Sortiment an Frostfutter für Hunde

Bei uns finden Sie eine große Auswahl an Frostfutter für Hunde. Ob für sensible Hunde, Welpen, Senioren oder temperamentvollen Junghunden, bei Natura Hundefutter ist für jeden Hund das passende Frostfutter erhältlich.

Frostfutter für Hunde: Rindfleisch

Rindfleisch ist das beliebteste Fleisch bei Hundebesitzern überhaupt. Wir führen alle gängigen Reinfleischsorten wie Maulfleisch, Schlundfleisch oder Rindfleisch pur. Wer dieses Frostfutter seinem Hund füttert, sollte auf eine ausgewogene Ernährung achten und Gemüse, Öle und Kräuter untermischen. Für all jene, die Fertig Barfmenüs bevorzugen halten wir eine große Auswahl an Fertigbarf Frostfutter bereit. Hunde, die viel unterwegs und auch eher dünn sind, profitieren vom Power Mix. Ein ganz besonderer Leckerbissen für Fellnasen ist die Querrippe vom Rind.

Frostfutter für Hunde vom Geflügel

Für Welpen und ältere Hunde ist Frostfutter vom Geflügel genau das Richtige. Das magere und proteinreiche Fleisch ist besonders zart und leistet einen wichtigen Beitrag zur ausgewogenen Fütterung des Hunde. Frostfutter vom Geflügel kann gerne mehrmals pro Woche auf dem Futterplan stehen. Frostfutter vom Geflügel enthält wichtige Nährstoffe, Eiweiß und Fett. Darüber hinaus punktet das helle Fleisch mit vielen Mineralstoffen wie Eisen, Zink und Kalium.

Frostfutter für Hunde: Lammfleisch

Für sensible und allergische Hunde ist die Fütterung von Frostfutter vom Lamm empfehlenswert. Lammfleisch liefert dem Hund hochwertiges Eiweiß und vor allem das wichtige Vitamin B12. Ebenfalls reich vertreten in Frostfutter Lammfleisch ist Eisen. Neben der Reinfleischsorte erhalten Sie bei Natura Hundefutter auch Lammpansen - eine Alternative zum grünen Rinderpansen.

Frostfutter für Hunde: Pferdefleisch

Immer mehr Hunde leiden an einer Futtermittelunverträglichkeit. Die Fütterung von Pferdefleisch Frostfutter ist für sensible und allergische Hunde geeignet. Pferdefleisch Frostfutter ist ein hervorragender Lieferant von Eisen und ist eine wahre Delikatesse für Hunde. Je nach Sorte ist deutlich weniger Fett im Pferdefleisch Frostfutter enthalten als in Rindfleisch. Pferdefleisch eignet sich auch bei einer Ausschluss-Diät.

Frostfutter für Hunde: Wildfleisch

Besonders lecker duftet das das dunkelrote Wildfleisch. Hunde lieben dieses Fleisch. Für besonders sensible und allergische Hunde bietet sich die Fütterung von Elchfleisch oder Rentierfleisch ein. Als Fertigbarf Menü haben wir einen Fleischmix mit Wildanteil im Programm. Frostfutter vom Wild liefert je nach Sorte Vitamine der B-Gruppe, Eisen, Zink und Selen.

Frostfutter für Hunde: Fisch

Der hohe Anteil an Omega-3 und Omega6-Fettsäuren machen Frostfutter vom Fisch zu einer besonders gesunden Delikatesse für Hunde. Fisch sollte einen festen Bestandteil bei der Fütterung des Hundes haben. Wir empfehlen etwa einmal pro Woche Fisch zu füttern.

Frostfutter für Hunde: Auftauen

Je nach Packungsgröße benötigt Frostfutter zwischen zwei und 5 Stunden zum Auftauen. Die beste Methode das Frostfutter aufzutauen ist über Nacht im Kühlschrank. Je langsamer und schonender der Auftauprozess ist, desto weniger Flüssigkeit geht verloren. Wenn es mal schnell gehen soll, kann das Frostfutter auch im kalten Wasserbad aufgetaut werden. Wir empfehlen das Auftauen nicht mit heißem oder gar kochendem Wasser, da so das Fleisch bereits angegart wird.
Das Frischfleisch sollte eine Temperatur von etwa 20°C haben, wenn es dem Hund gefüttert wird. Zu kaltes Frischfleisch belastet den Magen-Darm des Hundes nur unnötig und sollte vermieden werden.

Frostfutter für Hunde: Zubereitung

Sobald das Frostfutter vollständig aufgetaut ist, kann es dem Hund gefüttert werden. Achten Sie darauf, dass das Frischfleisch nicht zu kalt ist, bei Fütterung sollte es Zimmertemperatur haben. Fertigbarf Frostfutter Menüs können so gefüttert werden, wie es geliefert wird. Es sind keine weiteren Ergänzungen nötig. Lediglich die Zugebe von etwas Öl ist empfehlenswert. Bei der Fütterung von Reinfleischsorten sollte das Futter mit Gemüse, Obst, Kräuter und Öl ergänzt werden. Das Frostfutter wird dem Hund roh gefüttert. Wer das Frischfleisch für seinen Hund kocht, kann dies natürlich auch mit unserem Frostfutter machen. Es sind jedoch nicht alle Sorten von Frostfutter zum Kochen geeignet. Geflügel sollte roh verfüttert werden. Die meisten anderen Sorten können gekocht oder auch gebraten werden.

Die Umstellung auf Barfen - so einfach geht's!

Starter BARF Set bestellen

Bestellen Sie Starter BARF Paket bei uns. Damit haben Sie alles, was Sie für einen Start benötigen. Dann tauen Sie eine Packung auf. Das dauert je nach Packungsgröße 3-6 Stunden. Am Besten machen Sie dies über Nacht. Rindfleisch hat keinen intensiven Geruch, sodass die Fütterung auch für den Menschen angenehm ist.

Die Vorbereitung zum barfen

Wahlweise können Sie eine Mahlzeit bei Ihrem Hund auslassen, damit er richtig hungrig ist. Rindfleisch ist am besten verträglich, mischen Sie etwas Kräuter und Öl unter. Ihr Hund wird die BARF Malhzeit lieben, evtl. ist er beim ersten Mal noch skeptisch. Das liegt daran, dass das Futter anders riecht. Schlielich war Ihr Hund bislang nur Trockenfuter oder Dosenfutter gewöhnt.

Ab sofort können Sie sich "Barfer" nennen

Sie haben den Grundstein für eine artgerechte Fütterung gelegt. Das BARF Starter Set reicht etwa 10-12 Tage, je nach dem, wieviel Sie füttern. Gern erstellen wir Ihnen auch einen kompletten Monats-Ernährungsplan, damit Ihr Hund dauerhaft mit allen Vitaminen und Nährstoffen versorgt wird.

Umgewöhnungsphase beim Barfen

Von einer langsamen Eingewöhnungsphase wird grundsätzlich abgeraten, da es den Magen-Darm-Trakt und die Organe des Hundes unnötig belasten würde. Daher wird nur empfohlen von heute auf morgen umzustellen. Somit kann sich der Magen-Darm-Trakt schnellstmöglich auf die Ernährungsumstellung einfinden, ohne dass es eine große Belastung für Deinen Liebling wäre. Auf keinen Fall solltest Du zum Teilzeit-Barfer werden, der mal Frischfleisch und mal Trockenfutter füttert. Dies könnte auf Dauer einen erheblichen Schaden beim Hund anrichten. Also bitte, ganz oder gar nicht.

Richtig barfen

Zu einer ausgewogenen und artgerechten Fütterung beim Hund gehören Fleisch, Knochen, Öle, Kräuter, Obst, Gemüse, Milchprodukte und je nach Verträglichkeit auch Getreide. Fleisch und Knochen sollten bei der artgerechten Fütterung den größeren Bestandteil des Futters einnehmen. Fleisch und Knochen sind wichtige Lieferanten für Eiweiß, Fette, Vitamine, Mineralien und Spurenelementen, die der Hund benötigt. Zu den beliebtesten Fleischsorten bei der artgerechten Fütterung oder beim barfen zählen Barf Frostfutter Rindfleisch sowie Barf Frostfutter Geflügel. Aber auch Barf Wildfleisch, Fisch oder Barf Pferdefleisch erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Rohes Schweinefleisch dürfen Hunde nicht bekommen, da sich darin das sogenannte „Aujeszky-Virus“ befinden kann. Dieses Virus endet bei Hunden immer tödlich. Keine Angst vor der Fütterung von rohen und fleischigen Knochen. Was für den Menschen gewöhnungsbedürftig ist, ist für den Hund ein absoluter Leckerbissen. Mit der Fütterung von Knochen erhält der Hund viel Kalzium, was nicht nur für den Aufbau des Skelettes notwendig ist.

Neben der Fütterung von Fleisch gehören auch Gemüse und Obst in den Futternapf. Nur so kann eine artgerechte und ausgewogene Fütterung des Hundes erreicht werden. Rohes Gemüse wird meistens im fein pürierten Zustand verfüttert, während gekochtes Gemüse auch in größeren Stücken gefüttert werden kann.

Zuletzt angesehen